Mit der „Music Business Summer School“ startet in diesem Jahr ein neues Weiterbildungs- und Professionalisierungsangebot für die deutschsprachige Musikbranche. Vom 13. – 18. September 2018 finden parallel die „Music Publishing Summer School“, die „Live Entertainment Summer School“ sowie erstmals die „Recorded Music Summer School“ statt – drei eigenständige Seminarangebote für das Musikverlagswesen, die Veranstaltungswirtschaft sowie den Label- und Vertriebsbereich. Geschaffen und kuratiert von ausgewiesenen Branchenexperten, bieten die Summer Schools die bestmögliche Kombination aus theoretischem Wissen, Einblicken in rechtliche Rahmenbedingungen ebenso wie in die Praxis und Möglichkeiten zum Netzwerken. Ein Angebot, maßgeschneidert aus der Branche für die Branche!

Für wen konzipiert?

Die Music Business Summer School soll den Praktikern der Musikbranche ein umfassendes Weiterbildungskonzept in den wichtigsten Bereichen der Musikwirtschaft bieten. Es richtet sich an Mitarbeiter aller musikwirtschaftlichen Teilbranchen, berulich vorerfahrene Studienabsolventen des Medien-, Kultur- und Musikmanagements sowie an selbständige Kreative mit beruflich engem Bezug zur Musikwirtschaft. Das Angebot basiert auf den Grundpfeilern Wissen, Praxisbezug und Erfahrungsaustausch und findet 2018 in den Bereichen Music Publishing, Live Entertainment sowie Recorded statt.

Rahmenprogramm

Die Music Business Summer School ist eingefasst in ein gemeinsames Rahmenprogramm, das zum gegenseitigen Networking und Austausch unter Teilnehmern, Dozenten und Alumni einlädt.

Reeperbahn Festival, 19.-22.09.2018

Als eines der wichtigsten Musikwirtschaftsevents Europas bietet das Reeperbahn Festival die optimale Plattform, um sich tagsüber bei Panels und Workshops weiterzubilden und abends bei Events und Showcases zu netzwerken. School Teilnehmer erhalten ermäßigte Tickets zum Reeperbahn Festival & Conference.

Anmeldestart: ab 09.04.2018
Weitere Informationen folgen in Kürze